Visualisierung


Visualisierung ist die Kunst, sich etwas so vorzustellen, wie man es gerne hätte. Durch die Verwendung des Neuro-Programmers können Sie Ihren Geist in einen Zustand versetzen, in dem er empfänglich für Suggestionen, Visualisierungen und andere Mentaltechniken ist. Wenn sich Ihr Geist in diesem Zustand befindet, bringen Visualisierungen Ihr Unterbewusstsein dazu, alles dafür zu tun, um die mentalen Bilder Wirklichkeit werden zu lassen.

Dies funktioniert aufgrund folgender Tatsachen:

  • das Unterbewusstsein hat die Tendenz, jeden Gedanken Wirklichkeit werden zu lassen,
  • das Unterbewusstsein reagiert am stärksten auf Bilder, je lebendiger, desto besser,
  • das Unterbewusstsein kann nicht zwischen Wirklichkeit und Vorstellung unterscheiden.

Wenn man sich also in einem Zustand der Tiefenentspannung möglichst lebendige Bilder unter der Verwendung von einem oder besser mehreren Sinneskanälen vorstellt und dies möglichst häufig wiederholt, wird das Unterbewusstsein jegliche Anstrengungen unternehmen, die Visualisierung zu verwirklichen. Ihr Unterbewusstsein hält die mentalen Bilder für die Wirklichkeit und handelt dementsprechend.

Das Prinzip, das hinter der Visualisierung steckt, ist das Prinzip der self-fulfilling prophecy (Selbsterfüllende Prophezeihung). Die meisten Menschen wenden unbewusst das Prinzip der Visualisierung zu ihrem eigenen Schaden an, wenn sie sich vorstellen, was alles schiefgehen könnte. Sie kennen vielleicht folgendes Beispiel: Sie haben vermutlich keine Schwierigkeiten, über ein 30cm breites Brett, das auf dem Boden liegt, zu laufen. Wenn man das Brett 50cm über dem Boden befestigt, wird es ebenfalls noch nicht sehr schwierig sein. Befindet sich das Brett jedoch 10 Meter über dem Boden, werden Sie unweigerlich befürchten, herunterzufallen und die Gefahr, wirklich herunterzufallen, steigt rapide an.

Übungen zur Visualisierung

Es gibt Personen, denen Visualisieren leicht fällt. Diese haben keine Schwierigkeiten, sich konkrete oder abstrakte Dinge oder Geschehnisse mental vorzustellen. Aber Visualisierung lässt sich auch erlernen. Dafür eigenen sich zum Beispiel folgende Übungen:

Setzen Sie sich im Abstand von ca. 1 Meter einer Kerze gegenüber. Sehen Sie die Kerze ein paar Minuten lang an. Versuchen Sie dabei, jede Einzelheit wahrzunehmen und saugen Sie den Gesamteindruck der Kerze in sich auf. Nach ein paar Minuten schließen Sie die Augen und sehen die Kerze vor Ihrem inneren Auge vor sich. Versuchen Sie, sich das Bild so lebhaft wie möglich vor Augen zu rufen. Öffnen Sie dann Ihre Augen und vergleichen Sie Ihre Vorstellung mit der Realität. Wiederholen Sie dies ein paar Mal. Mit jedem Mal sollte Ihre Vorstellung kräftiger und lebendiger werden.

Sobald Sie mit dieser Übung gut zurecht kommen, können Sie auf komplexere Gegenstände übergehen oder sogar den Blick aus Ihrem Fenster oder ähnliches visualisieren. Mit diesen Übungen verbessert sich nicht nur Ihre Visualisierungsfähigkeit, sondern auch Ihre Konzentration und Ihre Wahrnehmung.

Viele weitere Informationen und Tipps zur Visualisierung finden Sie in der umfassenden deutschsprachigen Anleitung zum Neuro-Programmer 3, die Sie zusammen mit dem NP3 kostenlos herunterladen können.

Neuro Programmer 3 kostenlos herunterladen

Den Neuro-Programmer 3 können Sie hier kostenlos downloaden und 14 Tage testen. Tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse hier ein:

Garantie: Sie gehen keine Verpflichtung ein. Nach Ablauf der 14 Tage wird das Programm gesperrt. Sie können es dann kaufen oder einfach löschen. Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und Sie können sich jederzeit wieder austragen. Sie erhalten 1-2x im Monat den kostenlosen NeuroLetter mit Gratis-Suggestionen und vielen Tipps.