Positives Denken

Positives Denken liegt im Prinzip den meisten Mentaltechniken zu Grunde. Durch bewusste Gestaltung der eigenen Denkweise können Veränderungen im Verhalten und Erleben erzielt werden. Dabei ist Positives Denken mehr als nur eine positive Denkweise.

Häufig werden im Positiven Denken Affirmationen und Suggestionen verwendet. Auch Visualisierungen zählen zum Instrumentarium.

Einer der bekanntesten Vertreter des Positiven Denkens war Joseph Murphy, ein amerikanischer Psychologe, der zahlreiche Bestseller zum Thema verfasst hat. Viele der heutigen Lehrer berufen sich auf seine Werke. Sein zentrales Buch "Die Macht Ihres Unterbewusstseins" wurde von vielen Millionen Menschen gelesen. Hier geht er ausführlich auf die Bedeutung des Unterbewusstseins und des Positiven Denkens ein.

Positives Denken ist ein wichtiges Werkzeug in einem selbstbestimmten und erfüllten Leben. Allein schon deshalb, weil es die subjektive Wahrnehmung auf Chancen statt auf Probleme lenkt. So kann der Effekt der "selbsterfüllenden Prophezeihung" eintreten und Erfolg in nahezu allen Bereichen ermöglichen.

Trotzdem darf das positive Denken nicht den Blick auf die Realität trüben. Kritisches und skeptisches Denken sind in vielen Situationen äußerst wichtig. Ein ausgewogenes Maß zwischen Skepsis und positiver Neugierde zu finden, ist nicht immer leicht, aber ungeheuer wichtig.