Vielleicht haben Sie schon einmal den Begriff Unterbewusstsein gehört. Wissen Sie auch, was es damit auf sich hat? Und vor allem, welche Bedeutung das Unterbewusstsein für Ihr Leben hat? Das erfahren Sie auf diesen Seiten.

Das Unterbewusstsein

Sie müssen sich Ihren Geist als zweigeteilt vorstellen. Ein Teil der Prozesse läuft bewusst ab. Wenn Sie sich zum Beispiel konzentrieren, eine Aufgabe mit voller Aufmerksamkeit angehen oder etwas bewusst tun oder sagen, übernimmt Ihr Bewusstsein diese Tätigkeiten. Viele der täglichen Aktivitäten laufen in diesem Modus ab.

Ein wesentlicher größerer Teil Ihres Alltags jedoch wird von einem anderen Teil Ihres Geistes bestimmt: Ihrem Unterbewusstsein. Das Unterbewusstsein regelt all die Dinge, die unbewusst ablaufen.

Erinnern Sie sich noch an Ihre erste Fahrstunde? Sie dachten wahrscheinlich, Sie würden niemals all die vielen Handgriffe, Vorschriften und Dinge in eine richtige Reihenfolge bekommen und beachten können. Und heute fahren Sie vielleicht jeden Tag Auto, unterhalten sich nebenbei, hören Musik und wissen oft gar nicht mehr, wie Sie an einem Fahrtziel angekommen sind. Dies alles funktioniert nur, weil Ihr Unterbewusstsein die Führung übernommen hat. Sie sind bereits so oft Auto gefahren, dass Ihr Bewusstsein die Leitung abgegeben hat.

Oder stellen Sie sich vor, Sie müssten all Ihre Körperprozesse und Stoffwechselvorgänge bewusst steuern. Ihre Atmung, Ihren Herzschlag, das Kauen oder das Gehen. Sie wären schnell überlastet. Auch hier übernimmt das Unterbewusstsein die Arbeit.

In Ihrem Unterbewusstsein sind auch alle Ihre Erinnerungen gespeichert, die Sie jemals aufgenommen haben. Unter Hypnose können Sie sogar Erinnerungen aus der frühesten Kindheit und teilweise sogar aus dem Mutterleib abrufen. Vieles spricht dafür, dass keine Erinnerung jemals verloren geht. Wenn dies aber alles in Ihrem Bewusstsein kreisen würde, wäre das fatal. Stellen Sie sich vor, Sie sollten jemals wieder glücklich sein, wenn jede schlechte Erinnerung Ihres Lebens ständig präsent wäre…

Chancen und Probleme des Unterbewusstseins

Dabei kommen wir aber auch schon zu den Problemen, die sich mit dem Unterbewusstsein ergeben können. Stellen Sie sich Ihren Geist als einen Computer vor. Alles, was Sie jemals erlebt und im Unterbewusstsein abgespeichert haben, stellt die Software dar. Hier liegt eine große Gefahr.

Vielleicht haben Sie in der Kindheit ständig den Satz gehört "Aus Dir wird nie etwas!". Dann hat sich diese Suggestion in Ihr Unterbewusstsein eingebrannt und arbeitet nun als Software daran, sich zu verwirklichen. Dies trifft auch auf all die anderen unüberlegten Suggestionen zu, die viele Eltern ihren Kindern (vielleicht unabsichtlich) einimpfen:

  • Du bist zu klein.
  • Ich bin enttäuscht von dir!
  • Kannst du niemals ehrlich sein?
  • Bescheidenheit ist eine Zier!
  • Geld allein macht nicht glücklich!
  • Dein Bruder hätte das besser gemacht!
  • Kannst du denn gar nichts richtig machen

und so weiter. All diese negativen Suggestionen summieren sich zu einem unheimlich destruktiven Betriebssystem in Ihrem Kopf.

Sie können den Prozess jedoch auch umkehren. Sie können Ihr Unterbewusstsein mit aufbauenden, positiven Suggestionen füllen, die Sie bestärken und in Ihren Zielen unterstützen.

Auf der nächsten Seite erfahren Sie, wie Sie Ihr Unterbewusstsein programmieren.